Haus & Wohnraum analysieren & optimieren

130,00 

Aufbaukurs mit Schwerpunkt auf radiästhetischen und geomantischen Wohnraum-Untersuchungen
Recap Grundlagen, praktischer Ablauf, Fallbeispiele und Möglichkeiten zur Wohnraum-Optimierung

Kleingruppen-Workshop: Max. 8 TeilnehmerInnen
Tageskurs: 09:00 – ca. 17:30 Uhr
Termin 2024: Sa., 16.11.24

Vorrätig

Beschreibung

Dieser Workshop ist eine Art Fortsetzung/Aufbaukurses unseres Einführungs-Workshops. Es geht hier schwerpunktmäßgi konkret darum, wie man den unmittelbaren Lebensraum – Wohnung, Haus und Garten – radiästhetisch und geomantisch analysiert, um anschließend mögliche Störbereiche gezielt zu optimieren.
Neben dem radiästhetischen Muten und Auswerten der Ergebnisse beschäftigen wir uns auch damit, mit welchen Hilfsmitteln man die gefundenen geopathologische Strukturen mildern bzw. mittels überliefertem Brauchtum & Symbolen an die individuellen Bedürfnisse anpassen kann, damit eine angenehme Wohnsituation entsteht.

Vorkenntnisse vorausgesetzt: Radiästhetische und geomantische Grundkenntnisse, wie die Inhalte unseres Einführungskurs Radiästhesie & Geomantie oder eines vergleichbarer Kurs bei jemand anderem.

Leitung:

  • Bernhard Braunschmid, Radiästhet & Geomant
  • Michaela Schara, Natur & Landschaftsvermittlerin, Geomantin & schaman. Praktizierende

Programm & Ablauf:

Dieser Kurs ist die Fortsetzung unseres Einführungskurses in Radiästhesie & Geomantie. Aufbauend auf den Grundkenntnissen gehen wir alle Schritte einer radiästhetischen Mutung im Haus- und Wohnbereich gemeinsam durch: Welche Strukturen sollten gemutet werden, welcher Ablauf ist sinnvoll, wie sind die Ergebnisse zu interpretieren, welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus?

Im zweiten Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten, wie man die geomantische Qualität eines Ortes optimieren bzw. verändern kann, wenn zum Beispiel ein Umstellen von Möbeln oder ein Ortswechsel nicht möglich ist. Aber auch wie man das Ergebnis kontrolliert und generell die Möglichkeiten und Grenzen einer Ortsfeldoptimierung. Neben den ergänzenden Theorieinfos steht vor allem das praktische Üben und Umsetzen im Vordergrund.

Durch die Kleingruppen ist ein individuelles Eingehen auf die Fragen und Bedürfnisse der TeilnehmerInnen situativ möglich – Fragen sind ausdrücklich erwünscht!

Ergänzend zu diesem Kurs empfehlen wir dir unseren E-Smog-Workshop, wo es konkret um moderne Wohnraumbelastungen durch Handy, Wlan und Strom geht.

Inhalte des Workshops

  • Kurze Recap der Grundlagen: Geopathien, E-Smog, Wlan, Genius Loci (Grundkenntnisse vorausgesetzt)
  • Radiästhetische Strukturen im und rund um den Wohnraum (Zusammenfassung)
  • Methoden und Instrumente zur Ortsuntersuchung
  • Sinnvolles Vorgehen, mit praktischen Übungen in adaptierter, realistischer Umgebung
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Möglichkeiten und Sinn von Feldveränderungen für neutrale/optimierte Plätze, Arbeitsplätze, Schlafplätze
  • Kontrollen der Feldveränderungen des Ortes und bei Personen
  • Optionen der energetischen Raumreinigung (kurze Einführung – mehr zu diesem Thema findest du in unserem Räucher & Ritual Modul)

Dieser Kurs ist auch ein Grundmodul unseres Wohnraumheilung-Lehrganges.
Alle Infos dazu findest du unter www.wohnraumheilung.at

Ziel des Workshops

Du wirst sicherer beim Ablauf von Haus- und Wohnraummutungen, kannst in Ruhe und unter Supervision muten, deine Ergebnisse mit anderen reflektieren und bekommst einfache, rasch umsetzbare Maßnahmen zur geomantischen Wohnraumharmonisierung vorgestellt.

Termine 2024

Ganztageskurs – wir beginnen um 09:000, das Ende ist gegen 17:30 Uhr.
Bitte hier einen “Zeitpolster” einplanen. Wenn es viele Fragen gibt und das Interesse da ist, kann es auch mal länger werden.

Für 2024 bieten wir diesen Kurs an folgendem Termin an:

  • Sa., 16.11.2024, 09:00 – 17:30

Kursort

Der Kurs findet in unserem Workshop-Raum in 2721 Bad Fischau-Brunn (Niederösterreich, Bezirk Wiener Neustadt) statt. Genaue Details (Adresse, Anfahrtsbeschreibung, Ablauf …) kommen 1-2 Wochen vor dem Termin per Mail. 

Werkzeuge/Instrumente

Du brauchst für diesen Kurs keine eigenen Instrumente oder Werkzeuge – wir stellen sie für den Kurstag unentgeltlich zur Verfügung. Selbstverständlich kannst du dein eigenes Arbeitsmaterial mitnehmen und verwenden. Vor Ort wird auch eine Auswahl unserer selbst produzierten Winkelruten und Einhandruten aufliegen, die du auf Wunsch gerne testen kannst und natürlich auch sehr gerne erwerben :).

“Das Kleingedruckte”

Wir arbeiten ausschließlich mit Kleingruppen bis max. 8 TeilnehmerInnen indoor, 10 Personen outdoor bzw. 20 Personen online.
Der Kurs findet ab 4 Personen statt. Sollte die MindestteilnehmerInnen-Anzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor den Kurs abzusagen. Du erhältst den Betrag dann retour oder kannst auf einen anderen Termin wechseln.

Der Kurspreis beinhaltet jeweils allfällige Eintritte und Führungen, sowie Skripten und weiterführende Unterlagen, sofern für das Thema des Workshops relevant. Eventuelle Kosten für Anreise und Verpflegung (Mittagessen) sind von den TeilnehmerInnen zu tragen.  Wenn wir in unserem Kursraum sind, stehen Getränke und Snacks für alle bereit.

Wenn du kein eigenes Mutungs-Werkzeug oder Messinstrumente hat, kannst du dir diese während der Dauer des Workshops unentgeltlich bei uns ausborgen, sofern für den jeweiligen Workshop/Exkursion notwendig und von Interesse.

Für diesen Kurs gelten unsere AGBs, die du hier jederzeit einsehen kannst. Dort findest du auch die Stornobedingungen. Bitte beachten, dass wir auf Grund der geringen Gruppengröße kurzfristige Absagen nicht berücksichtigen können. Selbstverständlich steht es dir frei deinen Platz einer anderen Person weiterzugeben.